Gemeinwohl Ökonomie

Gemeinwohl-Ökonomie. Klingt kompliziert. Ist es aber nicht. "Ich zum Beispiele lebe seit ich denken kann, nach diesem Prinzip. Nur hatte das damals keinen so hochtrabenden Namen. In Signat am Ritten auf einem kleinen Bergbauernhof aufgewachsen, kenne ich es gar nicht anders, als dass man mit allem, was man hat, sparsam umzugehen hat. So erzogen, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit heute als Erwachsener meinen eigenen Betrieb nach genau diesem Schema zu führen." erzählt Drumlerhof Gastgeber Stefan Fauster. Das bedeutet: Ressourcen schonend und respektvoll einzusetzen. Und damit unseren Beitrag zum „Wohlsein“ aller zu leisten. Gemeinwohl-Ökonomie, klingt nach Drumlerhof Unternehmensphilosophie. Mithilfe von Mitarbeitern des Terra Instituts aus Brixen, einem Kompetenzzentrum für Innovation und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen hat der Drumlerhof die Gemeinwohl Bilanz eingeführt. Aus tiefster Überzeugung diese Erde "enkeltauglich" zu hinterlassen.
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.