Schlutzkrapfen

Mit viel Liebe schmeckt es am Besten

Schlutzkrapfen sind eine echte Südtiroler Spezialität und auch im Drumlerhof werden sie wöchentlich mit Liebe von Giulia zubereitet. Ausnahmsweise durften wir in ihr Rezeptbuch schauen...

Zubereitung für den Teig
250g Roggenmehl, 250g Weizenmehl, 2 Eier, 1 EL. Öl, Salz, lauwarmes Wasser

Zubereitung der Spinatfüllung
800g Spinat, 4 Essl. gehackte Petersilie, 1 kl. Zwiebel, 40g Butter, 1 Essl. Mehl, ¼ l Milch, 1 Essl. Parmesan, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 80g Butter, 60g Parmesan

Aus den Zutaten einen nicht zu festen Teig kneten Eine Std. zugedeckt rasten lassen. Spinat gut waschen, im Salzwasser gar kochen, abseihen und sehr gut ausdrücken. Mit Petersilie mischen, beides zusammen passieren. Kleingehackte Zwiebel in Butter kurz rösten, mit Mehl anstauben, heiße Milch zugießen, gut verrühren und etwas einkochen lassen. Passierten Spinat zufügen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Parmesan würzen. Erkalten lassen. Teig sehr dünn austreiben. Mit einem runden Ausstecher runde Flecken austreiben, mit einem kleinen Löffel die Füllung daraufgeben, übers Mehl in die Handfläche ziehen, zusammenklappen und die Ränder „festpitschen“ (andrücken). Die Schlutzkrapfen im Salzwasser 5 min. sieden, abseihen und mit Parmesankäse und mit zerlassener Butter abgeschmelzt servieren.
 
 
 
31.05.2019
Wir