Stefan & Ulma in "Bergwelten"

Wolfgang Wieser von "Bergwelten" auf Tour mit unserem Gastgeber.

Tapp – tapp, tapp. Tapp –tapp, tapp. Mit eleganter Lässigkeit hüpft Stefan Fauster den schmalen Weg hinab. Unter seinen Bergschuhen knirschen Steinchen. Jeder seiner Schritte ist exakt gesetzt, selbstbewusst und unnachgiebig. Er hüpft im Dreivierteltakt. Stoppt. Blickt auf. Hüpft weiter. Taktwechsel. Polka jetzt statt Walzer –bis er neuerlich stoppt: „Du musst den Steig lesen.
Es ist kein einfacher Weg, den Stefan Fauster mit seiner Frau Ruth Innerhofer seit Jahren beschreitet: lokal einkaufen, nur Fleisch aus artgerechter Tierhaltung verarbeiten, alles verwerten, Marmelade selbst einkochen, mit Biomasse heizen. Wenn Fauster „predigt“ –wie er selbst ganz ohne Ironie sagt -, klingt das so: „Wenn wir uns schon Fleisch leisten, gilt es, die Kreatur während ihres Lebens gut zu behandeln.“

(c) Wolfgang Wieser / Bergwelten
Zum Artikel
 
 
 
08.10.2015
Wir