Apfel Strudel

Die Rezepte von Ruth

Der Apfelstrudel darf beim Drumlerhof nicht fehlen. Es ist eine süsse traditionelle Südtiroler Köstlichkeit. Es gibt verschiedene Arten von Teigen zur Herstellung: Mürbteig oder Blätterteig. Nun schlage ich mein Rezept mit einem Mürbteig vor. Beim Drumlerhof servieren wir Apfelstrudel mit Schlagsahne, aber kann man es auch mit Sahne oder Vanilleeis servieren.

Zutaten für die Füllung:
 
2kg Äpfel, 60g Zucker, Zimt, abgeriebene Schale einer halben Zitrone, 50g Rosinen, 50g Pinienkerne

Zutaten für den Teig: 
400g Mehl, 150 gr. Zucker, 200 gr. Butter, 2 Eier, abgeriebene Schale einer Zitrone, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung: 
Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und mit Butter, Ei, Zitronenschale, Backpulver und Vanillezucker verrühren. Durchkneten, bis der Teig glatt ist. Zu einer Kugel formen, den Teig in Plastikfolie wickeln und im Kühlschrank ½ Std. rasten lassen. In der Zwischenzeit Äpfel schälen, entkernen, feinblättrig schneiden. Den Teig mit dem Nudelholz austreiben und darauf die Äpfel verteilen, Zucker, Zimt, Zitronenschale, Rosinen und Pinienkerne darüberstreuen. Den Strudel aufrollen und ca. ½ Std. bei 200°C backen. Mit Puderzucker bestreuen und mit Schlagsahne servieren.
 
 
 
08.10.2015
Ruth